Sakramente

Taufe

Ich möchte mein Kind taufen lassen. Was muss ich tun? 

Durch die Taufe wird ein Kind oder auch ein Erwachsener in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen.

Das Taufsakrament kann in jeder österreichischen Pfarre empfangen werden.

Zur Anmeldung kontaktieren Sie ihre Wohnpfarre. In den meisten Pfarren wird geraten ca. 4-6 Wochen

vor dem geplanten Termin mit der Pfarre Kontakt aufzunehmen.

Erforderliche Dokumente für die Anmeldung sind:

Meldezettel des Kindes
Geburtsurkunde des Kindes
Taufscheine der Eltern - zumindest ein Elternteil nicht aus der Kirche ausgetreten
● wenn Eltern verheiratet: kirchlicher Trauungsschein / staatl. Heiratsurkunde

Taufpaten sind nicht unbedingt erforderlich. Wenn es aber einen Taufpaten geben soll, dann gelten folgende Voraussetzungen:

● er/sie muß Katholik sein
● nicht aus der Kirche ausgetreten
● geeignet und bereit, diesen Dienst zu übernehmen
● 16. Lebensjahr vollendet und gefirmt (ggf. ehestens nachzuholen)
Taufschein des (der) Taufpaten mit eingetragenem Vermerk der Firmung
● wenn Taufpate(n) verheiratet: (kirchlicher) Trauungsschein
● Angabe von Beruf, Wohnadresse des (der) Paten

Bei der Anmeldung der Taufe wird ein Termin für ein Taufgespräch mit dem Pfarrer bzw. die Art der Taufvorbereitung vereinbart.

Wenn alle Dokumente überprüft wurden und das Taufgespräch geführt wurde (beides in der Pfarre des Haupt-Wohnsitzes des Kindes) kann der Tauftermin festgelegt werden.

Firmung

Ich möchte mich firmen lassen. Was muss ich tun?

Jugendliche ab dem 14. Lebensjahr können das Sakrament der Firmung empfangen.

In unserer Pfarre beginnt die Vorbereitungszeit jeweils mit dem Beginn des neuen Kirchenjahres - also mit dem Beginn des Advents.
Die Anmeldung erfolgt am Christkönigssonntag (Sonntag vor dem 1. Advent) im Anschluss an die hl. Messe.

 Der Firmpate

Der Firmpate / die Firmpatin muss, um das Patenamt übernehmen zu können,
das   16. Lebensjahr vollendet haben, selber katholisch und voll in die Gemeinschaft der Kirche eingegliedert sein,
also getauft, gefirmt und falls verheiratet auch kirchlich verheiratet sein.
Er / Sie darf nicht aus der Kirche ausgetreten (oder ausgeschlossen)
sein und soll aktiv an der Entwicklung des Glaubenslebens des jungen Menschen mitwirken können,
was eine eigenes aktives Glaubensleben erfordert.
Es ist empfohlen, dass diesen Dienst - so es sinnvoll und möglich erscheint - derselbe Mann / dieselbe Frau übernimmt,
der/die bereits bei der Taufe das Patenamt wahrgenommen hat.

Erwachsene, die sich firmen lassen möchten, wenden sich bitte an den Pfarrer ihres Vertrauens bzw. ihrer Wohnpfarre.

Kirchliche Hochzeit

Ich möchte kirchlich heiraten. Was muss ich tun?

Die Anmeldung zur kirchlichen Trauung sollte frühzeitig geschehen.
Nehmen Sie bitte mindestens 3 Monate vor dem geplanten Termin Kontakt mit der Pfarre auf.

Folgende Dokumente sind jedenfalls zur Anmeldung mitzubringen:

- Taufschein der Brautleute (dieser wird von der Pfarre ausgestellt, in der man getauft wurde)
- Geburtsurkunde der Brautleute
- Meldezettel
- Lichtbildausweis (oder Staatsbürgerschaftsnachweis) der Brautleute

weitere Informationen, auch zu Eheseminaren siehe:

http://www.kirchliche-hochzeit.at