Sa KREUZERHÖHUNG


F R M vom F, Gl, eig Prf oder Leidens-Prf I,
feierlicher Schlusssegen (MB II 540
oder 548/I oder 566)
L: Num 21,4–9 oder Phil 2,6–11
APs: Ps 78,1–2.34–35.36–37.38ab u. 39
(R: 7b; GL 623,6)
Ev: Joh 3,13–17

17:25

Rosenkranz

18:00

Vorabendmesse für ++Leopoldine und Wilhelm Zemanek und Kinder

Die feierliche Exponierung des Kreuzes am 14. September 335 nach der Weihe der konstantinischen Doppelkirche ist der Hintergrund des ältesten Kreuzfestes. Es wurde in Konstantinopel begangen und vielleicht von Gregor dem Großen in Rom eingeführt. Dort ist es unter Papst Sergius um 690 als Fest bereits bekannt.

 

1988: Ulbrych, P. Andreas SCS, Kpl. i. Schmelz, Wien 16