Do der 31. Woche im Jahreskreis


g Hl. Willibrord, Bischof von Utrecht, Glaubensbote bei den Friesen (RK)
gr M vom Tag, zB: Tg 101 (99); Gg 98 (96); Sg 98 (96)
L: Röm 14,7–12
Ev: Lk 15,1–10
w M vom hl. Willibrord, eig Prf
L u. Ev vom Tag od. aus den AuswL, zB: L: 1 Kor 1,18–25
Ev: Mk 16,15–20

19:00

Alphakurs im Pfarrheim

Der hl. Willibrord, ein Angelsachse, wurde 658 geboren. Er war Benediktinermönch in England, kam 690 mit elf Gefährten als Missionar nach Westfriesland und wurde bei seiner 2. Rom-Reise, 695, zum Bischof der Friesen geweiht. Er errichtete seine Kathedrale in Utrecht, gründete das Kloster Echternach (Luxemburg) und unternahm Missionszüge bis Dänemark und Thüringen. Er starb am 7. November 739 zu Echternach, wo sich auch sein Grab befindet.

 

1971: Stiletz, P. Franz COp, emer. Pfr. am Großglockner, gew. Generalsuperior

1985: Löbe, P. Dik Felix SJ, Kollegium Kalksburg 2010: Fejös, Otto, Seels. i. R.

2014: Blasl, P. Alois SVD