So + 32. SONNTAG IM JAHRESKREIS


Der G des hl. Leo des Großen entfällt in diesem Jahr.
GR M vom Sonntag, Gl, Cr, Prf So, feierlicher Schlusssegen
L 1: 2 Makk 7,1–2.7a.9–14
APs: Ps 17,1 u. 3.5–6.8 u. 15 (R: vgl. 15;
GL 664,1)
L 2: 2 Thess 2,16 – 3,5
Ev: Lk 20,27–38 (oder 20,27.34–38)
Gesänge: GL 439, GL 551, GL 861

9:30

Rosenkranz

10:00

Heilige Messe für +Karl Gober und ++Angehörige

Der hl. Leo, geboren Anfang des 5. Jh.s in Tuszien, wurde 440 zum Papst gewählt. Er war ein starker Hüter der Rechtgläubigkeit und bekämpfte die Pelagianer und Manichäer. Er verwarf nachdrücklich den Monophysitismus und verteidigte die Lehre von den zwei Naturen in Christus. 452 reiste Leo König Attila bis Mantua entgegen und bewog ihn zur Umkehr und Schonung Italiens. Der Heilige starb am 10. November 461. Wegen seiner lehrhaften Schriften und Predigten wurde er 1754 zum Kirchenlehrer erhoben.

 

1969: Gamerschlag, Heinrich, Senior der Erzdiözese Gregor, Friedrich CanReg, Kanzleidir. d. Stiftes Klosterneuburg

1983: Steinfort, P. Heinrich SVD 2002: ller, Franz, Pfr. i. R.